KPV Segeberg startet Projekt Perspektiv-Team

Veröffentlicht unter Allgemein |

6,7 Millionen Euro Landes- und Bundesmittel für Schulen im Kreis Segeberg

Die CDU Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann (links) und Ole-Christopher Plambeck überbringen Schulverbandsvorsteherin Doris Pleß die achthundertzweiundzwanzigtausend Euro Zusage


6,7 Millionen Euro Landes- und Bundesmittel für Schulen im Kreis Segeberg

 

Für den Kreis Segeberg stehen fast 6,7 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt und dem Bundeshaushalt für Schulbaumaßnahmen zur Verfügung. Darauf wiesen die Segeberger CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann heute (01. Oktober 2018) im Nachgang zu einer Veröffentlichung des Kieler Bildungsministeriums hin.

„Ganz besonders freuen könne sich die Gemeinde Sülfeld. Für die geplante Sanierung der Sporthalle erhält sie eine 70%ige Förderung durch das Land in Höhe von 822.500 Euro – bei einer voraussichtlichen Gesamtausgabe von 1,175 Mio. Euro“, erläuterten Rathje-Hoffmann und Plambeck in einem Gespräch (heute 01.10.2018) mit der Schulverbandsvorsteherin Doris Pleß in Sülfeld.

Über eine ebenfalls 70%ige Förderung können sich auch die Gemeinde Trappenkamp i.H.v. 1.101.800 Euro für eine Sanierung der Gemeinschaftsschule freuen. Genauso, wie der Schulverband Bad Bramstedt i.H.v. 707.700 Euro, die Stadt Bad Segeberg i.H.v. 373.800 Euro für die Sanierung der Gemeinschaftschule am Seminarweg und der Schulverband Bornhöved für die Turnhalle der Sventana-Schule, für die 160.370 Euro zur Verfügung steht.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dritter Versuch der Amtsvorsteherwahl in Itzstedt verhindert

Tangstedts Bürgermeister Jürgen Lamp

Itzstedt – Auf der Sitzung des Amtsausschusses wurde in Itzstedt am Freitag ein dritter Versuch gestartet aus den sieben Gemeinden einen neuen Amtsvorsteher wählen. Von den 23 Mitgliedern verhinderten SPD und Wählergemeinschaften erneut den Versuch der Wahl eines Amtsvorstehers.

Die CDU nutzte als stärkste Fraktion auch auf der 3. Versammlung ihr Vorschlagsrecht für den Wahlgewinner der größten Gemeinde im Amtsbereich, Tangstedts Bürgermeister Jürgen Lamp. Im ersten Wahlgang erhielt der Christdemokrat 36 Ja-Stimmen und 42 Nein-Stimmen. Im zweiten und dritten Wahlgang stimmten 35 Amtsausschussmitglieder für den pensionierten Polizeibeamten und 41 dagegen. Es gab 2 Enthaltungen. Der 4. Wahlgang endete mit 32 Ja-Stimmen und 44 Nein-Stimmen. Die CDU hat als stärkste Fraktion mit 9 Personen und 34 Stimmen nicht die Mehrheit der zu vergebenden 78 Stimmen.

Die mehrfachen Versuche mit den Wahlgängen am 16. Juli mit Maren Storjohann, ehemalige, erfolgreiche Bürgermeisterin und Fraktionsvorsitzende der stärksten Fraktion in Seth als Kandidatin sowie mit Jürgen Lamp, dem Bürgermeister der größten Gemeinde im Amt Itzstedt am 10. September einen Amtsvorsteher aus den Reihen des Amtsausschusses einzusetzen wurden bereits  durch die SPD und ihnen nahestehenden Wählergemeinschaften verhindert.

Veröffentlicht unter Allgemein |