Klarstellung

Klarstellung: Die SPD (am 7.4.18:06) informiert nach der CDU (05.04. 12:02) auch über die kommenden Belastungen, die durch die Erneuerung der Bestebrücke entstehen werden und nimmt Stellung zur Situation des ÖPNV während der Bauzeit.
Das ist auch in Ordnung, die Belastungen werden für die Nutzer des ÖPNV erheblich sein. Das bringt so eine Baumaßnahme leider mit sich.
Der Bürgermeister hat sich intensiv in die Planungen der Baulastträger eingebracht und in diversen Gesprächen versucht, unnötige Härten für die Sülfelder zu vermeiden und hat im Ergebnis das Bestmögliche herausgeholt. Dass das nicht für alle eine umfassend gute Lösung ist, ist der CDU durchaus bewusst, aber die Gemeinde Sülfeld hat hier keine Entscheidungsgewalt.
Nicht in Ordnung ist die Darstellung der SPD dahingehend, dass der Eindruck erweckt werden könnte, dass die CDU in der Gemeindevertretersitzung am 7.02.2019 die Situation nicht ernst genug genommen hat. Die CDU hat sehr klar auf die Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten hingewiesen und konnte der „Augenwischerei“ der SPD nicht folgen, dass die Belastungen zu verhindern wären.
Wir haben ehrlich und transparent darauf hingewiesen, dass die einzige Möglichkeit für die Gemeinde darin besteht, in Gesprächen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einzubringen. Genau das hat der Bürgermeister intensiv getan.
Nur das, aber eben auch nicht weniger, möchten wir an dieser Stelle klar stellen.
Ihre CDU Sülfeld.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.