Leitlinien zur Kommunalwahl 2018

Am 6. Mai 2018 haben die Bürgerinnen und Bürger in den mehr als 1.000 Kommunen Schleswig-Holsteins die Gelegenheit, bei der Kommunalwahl unmittelbaren Einfluss auf die Gestaltung ihres ganz persönlichen Lebensumfeldes zu nehmen: Die Zukunft ihrer Gemeinde, ihrer Stadt, ihres Kreises.

Die CDU ist in unserem Land die mit Abstand stärkste kommunale Kraft. Mehr als 4.500 Kommu-nalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker unserer Partei bringen ihr Wissen, ihre Kraft und ihre Freizeit ein, um in den kommunalen Vertretungen ehrenamtlich ihr Gemeinwesen zu gestalten. Dieser Einsatz wird von uns hoch geschätzt und muss durch eine kommunalfreundliche Politik der Landesregierung bewahrt und gefördert werden.

Die neue CDU-geführte Landesregierung in Kiel steht für diese Politik. Sie bekennt sich ausdrück-lich zu einer fairen Partnerschaft mit den Kommunen, zu einer eigenverantwortlichen kommunalen Selbstverwaltung und zu einer für die zu erfüllenden Aufgaben angemessenen finanziellen Aus-stattung. Die Landesregierung führt den Dialog mit den Kommunen auf Augenhöhe. Die Meinun-gen der Kreise, Städte und Gemeinden werden gehört und ernst genommen. Zwischen Land und Kommunen existiert wieder ein partnerschaftliches Verhältnis und nicht mehr der alte, von Miss-trauen und Hierarchien geprägte Umgang.

Es entspricht den Grundsätzen christdemokratischer Politik, die Kommunen auch künftig in die Lage zu versetzen, organisatorisch und finanziell handlungsfähig zu bleiben und selbstbestimmt darüber zu entscheiden, was die besten Lösungen für das Gemeinwesen vor Ort sind. Unser Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern in den Kreisen, Städten und Gemeinden die bestmögliche Le-bensqualität zu bieten. Wir haben stets im Blick, dass sich demografische Strukturen sowohl in den ländlichen als auch in den städtischen Bereichen verändern und sich die Bedürfnisse der Bürgerin-nen und Bürger – zum Teil unterschiedlich – weiterentwickeln.

Darum werden wir weiterhin für die Menschen in unserem Land arbeiten: An guten, ausreichenden und bedarfsgerechten Angeboten in den Bereichen Bildung und Betreuung von Kindern, von der Kleinstkinderbetreuung bis zur Ganztagsschule, von der frühkindlichen Bildung bis zur Berufsschu-le. An bedarfsgerechten, sozialen und tragfähigen Konzepten zur Inklusion und Integration. An einer Politik, die auch den Bedürfnissen der älteren Generation Rechnung trägt. An der Ausgestal-tung der Energiewende vor Ort. An der Weiterentwicklung der Daseinsvorsorge als Kern der Kom-munalen Selbstverwaltung, um auch in Zukunft die hohe Lebensqualität in unseren Kommunen sicherzustellen. An den Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung unserer Gesellschaft auch für die Kommunen ergeben. An einem gedeihlichen Miteinander von Landwirtschaft und Umwelt. An einer Politik vor Ort, die die Wirtschaft unterstützt, Arbeitsplätze schafft und dazu beiträgt, benachteiligten Mitbürgerinnen und Mitbürgern ihren Platz in der Gesellschaft zu si-chern. An einer Stärkung und Unterstützung unserer ehrenamtlichen Strukturen in Kommunalpoli-tik, Kultur, Sozialverbänden, Sport oder Rettungswesen. Und an einer Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Gestaltung ihres kommunalen Lebensumfeldes, denn Bürgerbeteiligung schafft Transparenz, Akzeptanz und Mitverantwortung.

Die Leitlinien zur Kommunalwahl 2018 bilden den inhaltlichen Rahmen für die kommunale Arbeit vor Ort. Mit unseren Zielen und mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten werben wir um Zu-stimmung für unsere Politik. Jede Stimme für die CDU steht für starke, eigenständige und hand-lungsfähige Kreise, Städte und Gemeinden in unserem Schleswig-Holstein.

leitlinien_der_cdu_schleswig-holstein_zur_kommunalwahl_2018